Ausbildung zum betrieblichen Ersthelfer
nächster Termin für eine offene Schulung 28.6.2023 in Magdeburg

Sollte diese Information nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

Weil jede Minute zählt

Trotz aller Bemühungen passieren Arbeitsunfälle jeden Tag. Leider. Wenn die Folgen schwerer sind und professionelle Hilfe angefordert wird, ist Zeit ein wesentlicher Faktor, der den weiteren Verlauf der Rettung maßgeblich beeinflussen kann. Als erstes Glied der Rettungskette überbrücken die ausgebildeten betrieblichen Ersthelfer die Minuten bis zum Eintreffen von Rettungsdienst oder Notarzt.

Schnelles Eingreifen und korrektes Agieren sind im Notfall entscheidend und können am Ende Leben retten. Um das zu jedem Zeitpunkt und an jedem Ort im Unternehmen sicherzustellen, setzt das die Auswahl der notwendigen Anzahl an betrieblichen Ersthelfern und deren fundiert Ausbildung voraus.

Die Verantwortung dafür trägt der Arbeitgeber. Arbeitsschutzgesetz, DGUV Vorschrift 1 und Arbeitsstättenverordnung verpflichten ihn Sorge zu tragen, dass nach einem Unfall unverzüglich Erste Hilfe geleistet wird. Dafür muss es das nötige Personal zur Verfügung stellen und ausbilden lassen sowie die erforderlichen Erste-Hilfe-Materialien bereitstellen.

Wichtig ist, dass im Notfall zu jeder Zeit mindestens ein Ersthelfer bzw. eine Ersthelferin vor Ort verfügbar ist. Die genaue Zahl richtet sich – resultierend aus der Gefährdungsbeurteilung – nach der Art und Schwere der Gefährdung in einer Betriebsstätte. Als Berechnungsgrundlage dient weiterhin die Zahl der gleichzeitig anwesenden Beschäftigten in einem überschaubaren Gebäudeteil.

Nach DGUV Vorschrift 1 § 26 sind das:

  • bei zwei bis 20 anwesenden Versicherten ein Ersthelfer bzw. eine Ersthelferin
  • bei mehr als 20 anwesenden Versicherten in Verwaltungs- und Handelsbetrieben 5%, in sonstigen Betrieben 10%

Der Arbeitgeber ist ebenfalls für die regelmäßige Fortbildung der betrieblichen Ersthelfer alle zwei Jahre verantwortlich.

 

Ist Ihre Erste-Hilfe-Organisation auf dem geforderten Stand? Haben Sie die ausreichende Zahl betrieblicher Ersthelfer? Ist deren Ausbildung noch aktuell? Oder besteht Handlungsbedarf?

 

Unsere Ausbildung zum betrieblichen Ersthelfer versetzt durch praxisorientiertes Wissen und realistische Szenarien die Teilnehmer in die Lage, im Notfall schnell und sicher zu handeln.

Mit moderner Technik und viel Anschauungsmaterial erfolgt die handlungsorientiere Vermittlung praxisnahen Wissens und anwendbarer Fertigkeiten, angereichert um Tipps und Tricks aus der jahrelangen Tätigkeit unseres Ausbilders im Rettungsdienst. Wir legen großen Wert darauf, dass die Ausbildung nicht nur informativ ist, sondern auch unterhaltsam und spannend wird.

Die Ausbildung ist für Unternehmen jeder Größe geeignet und kann jederzeit angefragt werden. Wir bieten dies sowohl als Inhouse-Schulung als auch als offenen Kurs an.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen zur Organisation der Ersten Hilfe in Ihrem Unternehmen oder Interesse an unserem Ausbildungsangebot haben.


Anmeldungen für den Kurs am 28.6.2023 sind bis

einschließlich 28.4.2023 möglich.


Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, behalten wir uns vor,
die Schulung kurzfristig abzusagen.

Jetzt anmelden oder anfragen:
Unser weiteres Leistungsangebot für Sie zusammengefasst:

  • die Betreuung Ihres Unternehmens nach Arbeitssicherheitsgesetz
  • die externe Fachbetreuung im Brandschutz
  • die Überwachung von Bauvorhaben als Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator
  • die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel
  • die Prüfung von Leitern, Tritten und Fahrgerüsten
  • die Prüfung von Regalen und Regalanlagen
  • die Beratung Ihres Unternehmens im Bereich Digitalisierung und IT-Sicherheit
  • die Beratung und Vorbereitung auf Zertifizierungen
  • die Durchführung interner Audits
Ausbildungsangebote:
  • Führer/in von Flurförderzeugen (Stapler)
  • Führer/in von Hallen- und Portalkranen
  • Befähigte/r zur Prüfung von Leitern, Tritten und Fahrgerüsten
  • Befähigte/r zur Prüfung von Regalen
  • Brandschutzhelfern 

Sie haben Fragen zu unserem Angebot? Schicken Sie uns gern ein Mail.